NACH OBEN

Sexauer Turnjugend starten in die Saison

Veröffentlicht am: 09.06.2018

Erfasst von: Daniel Bracht


Sexauer Turnjugend starten in die Saison

Am vergangenen Samstag bestritten die zwei Riegen des Turnverein Sexau ihren ersten Wettkampf in der diesjährigen Saison in der Bezirksklasse des Badischen Turnerbundes. Traditionell gehen die Sexauer mit ihren Nachwuchsturnern an den Start, während die Verbandsligamannschaft im Frühjahr den Klassenerhalt in der Verbandsliga sichern konnte.

Beim Auswärtswettkampf in Erzingen ging es gegen des mehrmaligen Meister und somit gegen den erwartet schweren Gegner zum Saisonauftakt. Die Mannschaft des TV Erzingen, die mit erfahrenen Turnern besetzt ist, gab sich keine Blöße und erturnte eine persönliche Saisonbestleistung. Eine Überraschung blieb somit aus und das Ausgang des Wettkampfes war erwartungsgemäß. Der TV Erzingen (203,85 Punkte) setzte sich gegen die Gästemannschaften TV Sexau I (190,55) und TV Sexau II (184,80) durch und kam somit zu 4 Punkten. Aus dem direkten Duell der Sexauer Riegen errang somit die etwas erfahrenere erste Mannschaft einen Sieg und somit 2 Punkte.

Die Turner beider Sexauer Teams dürfen allerdings zufrieden mit ihren Leistungen beim Saisonauftakt sein. Die Übungen wurden weitestgehend fehlerfrei an die Geräte gebracht und somit ein guter Wettkampf absolviert. Herauszuheben ist die Leistung von Lars Gerber, der mit einem Ergebnis von 65,25 Punkten drittbester Turner des Wettkampfes war. Lars ging als frischgebackener Turnfestsieger in den Wettkampf. Eine Woche zuvor endete das Baden-Württembergische Landesturnfest in Weinheim, bei dem er in der Altersklasse 16/17 den ersten Platz im Kür 6-Kampf LK3 belegte. Im gleichen Wettkampf nur eine Altersklasse höher (18-29) errangen ebenfalls beim Turnfest Kai Blust, 5. Platz, und Andre Bühler, 6. Platz, ein Ergebnis unter den besten zehn Wettkämpfern.

Die nächsten zwei Wettkämpfe in der Bezirksklasse trägt der TV Sexau in der heimischen Schulturnhalle aus. Am 30.06. (14 Uhr) und 07.07. (11 Uhr) geht es dann gegen die Riegen aus Markdorf und Rheinfelden bzw. Hofweier-Ichenheim.